Schlagwort-Archiv: DFB-Pokal 2007/08

Aus und raus.

Zu guter Letzt war dann auch noch die Zeitung schuld. Erdreistete sich, im Moment der Schmach, das Nürnberg-Spiel zum Aufmacher aufzublasen. Ganze fünf Spalten Salz in die offene, schmerzende Pokal-Debakel-Wunde.

Zwei Tage nach diesem… wie soll man es nennen… Sagen wir doch einfach „Fußballspiel mit Verlängerung und Elfmeterschießen im DFB-Pokal“, zwei Tage also nach diesem Spiel, in dem ihm besonders Dominik Reinhardt die Laune versaut hatte, musste sich V. schon wieder oder wahrscheinlich immer noch aufregen.

Es begann am Mittwochabend mit „Ich bin so stinkig“, gestern ging es dann weiter mit:

„Eineinhalb Jahre hab ich nix gesagt. Jetzt ist Schluss.“

Darauf ich: Suchst du dir jetzt einen neuen Verein?

V. (entrüstet): Nein, natürlich nicht!

Ach so, es geht also weiter wie bisher. Bisher heißt in diesem Fall: Wie vor dem August 2006 als dieses Blog begann und die Nürnberger auf einmal zu famosen Fußballspielern mutierten.

Jetzt wisst Ihr mal alle, liebe Leser, wie das war in den neun Jahren davor, mit V. dem Club und mir. Wir kennen das. Wir sind das gewöhnt. Wir konzentrieren uns jetzt auf die Bundesliga.

Ich möchte diesen Eintrag heute drei Menschen widmen:

1. Den beiden in Jena, die sich für Jena gefreut und gleich nach V.s Gemütszustand erkundigt hatten.

2. Dem einen in Göttingen, der für Mönchengladbach ist.
Mönchengladbach unterlag den Bayern, was der Zeitung, die sonst nur über die Bayern schreibt und den Club meidet, diesmal nur 60 Zeilen wert war.