Gedanken zum Derby

Morgen spielt der Club gegen Fürth. Zum 253. Mal seit 1902.

„Das ist die Mutter aller Derbys!“, sagt V.

„Aber ‚Derby‘ ist doch ein Neutrum, da kann es doch keine Mutter sein“, wage ich einzuwenden.

„Es ist aber so“, sagt V.

Was man jetzt bräuchte, wäre ein Sprachwissenschaftler.

„Michael Oenning und Benno Möhlmann kommen übrigens beide aus dem Münsterland und haben beide Germanistik studiert“, doziert V.

„Wer ist denn Benno Möhlmann?“, frage ich.

„Na, der Trainer von Fürth.“ Ach so.

V. weiter: „Und beide haben Germanistik studiert! Da hätte aus dir auch noch ein Fußballtrainer werden können!“

„Aber ich hab doch Germanistik nach einem Semester abgebrochen“, informiere ich ihn. Nicht ohne einen Schein in Sprachwissenschaft gemacht zu haben, um das hier der Vollständigkeit halber mal zu erwähnen.

„Egal“, sagt V. „Das hätte gereicht.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.